Deutschsprachiges Forum

Reply
Occasional Contributor I

VLAN MAD / Aruba 2930F

Hallo zusammen,

 

ich habe mein VSF-Stack von 2 auf 3 Switche erweitert und wollte nun die Ports 1/47,1/48 & 2/47,2/48 & 3/47,3/48 untagged zum VLAN MAD hinzufügen. Leider funktioniert das nicht. Ich kann maximal 1/47,2/47,3/47 hinzufügen, also pro Member ein Port.

 

Habe ich da nun irgendwo einen Denkfehler?

 

Eig. wollte ich von 1/47 auf 2/48, von 2/47 auf 3/48 und von 3/47 auf 1/48....

 

Topology hat sich durch die Erweiterung von Chain auf Ring geändert.

Frequent Contributor I

Betreff: VLAN MAD / Aruba 2930F

Hi,

kurze Frage. Möchtest du von jeden VSF Switch ein bzw. zwei Ports zu einen MAD-Switch schalten?

Oder

"Eig. wollte ich von 1/47 auf 2/48, von 2/47 auf 3/48 und von 3/47 auf 1/48."

Das sind doch Deine VSF-Ports. Das eine hat nix mit dem anderen zu tun.

Oder verstehe ich dich hier Falsch?

Thomas

Occasional Contributor I

Betreff: VLAN MAD / Aruba 2930F

Hi Thomas,

 

ich glaube, ich habe meine Frage falsch gestellt bzw. ich glaube, ich verstehe was am Prinzip MAD nicht :-(

 

Bisher hatte ich nur zwei Member (Chain) und habe diese neben der VSF-Verkabelung noch über zwei Kupferports verbunden und diese beiden Ports als VLAN MAD untagged deklariert.

 

Nun habe ich drei Member (Ring) und dachte, ich muss nun vergleichbar zur VSF-Verkabelung eine MAD-Verkabelung aufsetzen - d.h. von jedem zu jedem. Dafür würde ich ja pro Member zwei Ports zum VLAN MAD hinzufügen können müssen, was aber nicht geht....

 

Ich glaube, ich verstehe das Prinzip MAD nicht?!

Frequent Contributor I

Betreff: VLAN MAD / Aruba 2930F

Hi,

MAD mal ganz einfach erklärt. HPR kann mich ja ern verbessern.

Wenn du mehrere SW miteinander über VSF "zusammenfast, hast du ja einen log./virtuellen Switch. Ob Chain/Ring spielt da ja keine Rolle.

Wenn es jetzt zu einen Splitt kommt, also einen Unterbrechung auf dem Uplink/VSF-Port, hast du 2 Switche mit der gleichen config laufen.

Beispiel mit Chain (da einfacher) SW-A geht zu SW-B und der zu SW-C. alle zusammen als VSF.

Der Link zwischen SW-A und SW-B geht Down. Somit hast du einmal SW-A alleine und SW-B mit SW-C zusammen. Diese beiden virtullen Systeme haben aber die gleiche config. Das kann bei Überwachung, IP-Routing, Anbinden an einem Core über LACP Probleme machen.

Das MAD verhindert das. Über ein unabhänigen Link/VLAN überwacht er die Switche. kommt es zu einen Split, wird die Master-Seite aktiv gehalten und alle anderen Switch-Ports über den MAD-Link auf Down gesetzt.

Bei 2 Switchen geht das z.B. über den OOBM-Port sehr gut. Wenn es mehrere Switche sind, geht das natürlich nicht. Hier kannst du z.B. ein weiteren Switche nehmen. Der kann auch ganz normal im LAN arbeiten (also z.B. für Client-Traffic, ilo-Ports usw.). Er braucht aber ein sep. VAN. & der Switch sollte einen direkten Link mit jedem VSF-Switch haben. Ich hab mal auf die Schnell was "gemalt". schau einfach mal im WEB unter LLDP MAD.

Ich hoffe das hilft weiter. Ach ja, der sep. Switche sollte kein WEB-Base-Switch sein. Auch wenn die LLDP können. nur Full-Manag. Switche nehmen!

Thomas

Occasional Contributor I

Betreff: VLAN MAD / Aruba 2930F

Hi Thomas,

 

danke für die Rückmeldung und die Zeichnung welche meinen Wissenshorizont nun wieder etwas erweitert haben.

 

Soweit verstanden - als mein Stack noch aus zwei Switchen bestand war mein MAD-VLAN über jwl. einen Port realisiert. Nun bei drei Switchen benötige ich also zwingend einen weiteren Switch (Full Manag.) mit mindestens sechs Ports, oder? Drei fürs VLAN und drei für die Uplinks zu jedem Switch aus dem VSF-Stack, oder?

 

Hab ich aber nicht :-(

 

Was ich noch nicht so ganz verstehe - wenn in meiner Ring-Topology ein Link down geht, dann entsteht ja noch kein Split - nur wenn ich Chain im Einsatz hätte. Erst wenn zwei Links down gehen entsteht ein Split - oder sehe ich da etwas falsch?

Highlighted
Frequent Contributor I

Betreff: VLAN MAD / Aruba 2930F

Hi

erstmal zu 2.

"

Was ich noch nicht so ganz verstehe - wenn in meiner Ring-Topology ein Link down geht, dann entsteht ja noch kein Split - nur wenn ich Chain im Einsatz hätte. Erst wenn zwei Links down gehen entsteht ein Split - oder sehe ich da etwas falsch?"

Stimmt

 

und du braucht 3 Links, von jedem VSF-SW einen zum "sep.MAD-SW". Du kannst die Links mit einen Port pro SW machen oder mit mehreren. Die werden ja eh alle in einem Trunk zusammengefast. Der MAD-SW sieht ja nur einen virtuellen SW. Wichtig er muss LLDP können. Schau einfachmal in das Config-Handbuch.

schönes WE

Occasional Contributor I

Betreff: VLAN MAD / Aruba 2930F

Hi Thomas,

 

erstmal vielen Dank für deine Hilfestellung!

 

Dann bin ich ja beruhigt, dass ich nicht 100% fahrlässig handle. Eine Idee hätte ich da noch bzg. sep. MAD-Switch.

 

Ich habe einen Trunk mit drei Ports zu einem entfernten Switch.

 

Kann ich nun drei Fliegen mit einer Klappe schlagen und diese drei Ports für Trunk, Uplink und MAD nutzen?

Frequent Contributor I

Betreff: VLAN MAD / Aruba 2930F

Hi,

ja das geht

________________________________
IBYKUS AG für Informationstechnologie, Erfurt / HRB 108616 - D-Jena / Vorstand: Helmut C. Henkel, Eckehart Klingner, Nikola Spannaus
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Helmut Vorndran
Occasional Contributor I

Betreff: VLAN MAD / Aruba 2930F

Ich vermute, dass ich die Ports der beiden Swtiche einfach dem MAD-VLAN hinzufügen muss, oder?

Search Airheads
cancel
Showing results for 
Search instead for 
Did you mean: